Aventin Blog: Einbildung
Posts mit dem Label Einbildung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Einbildung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 17. April 2018

Die richtige Stelle Parabel aus Armenien

Die richtige Stelle Parabel aus Armenien:

Parabel aus Armenien - Die richtige Stelle - Ein Mann besaß eine Geige mit nur einer Saite, über die er den Bogen stundenlang führte, den Finger immer auf der gleichen Stelle haltend. Seine Frau ertrug dieses Geräusch sieben Monde lang in der geduldigen Erwartung, dass der Mann entweder vor Langeweile sterben oder ...


Montag, 15. Januar 2018

Der Pianist Moderne Fabel nach Aesop

Der Pianist Moderne Fabel nach Aesop:

Ein Mann wollte unbedingt ein bekannter Pianist werden, war aber zu unbegabt dazu. So spielte er den ganzen Tag über auf seinem Instrument und in seinem Haus hatte er sich dazu ein eigenes Musikzimmer eingerichtet.


Dienstag, 7. Juni 2016

Der Axtdieb | Vorurteile | Geschichte aus China


Ein Mann hatte seine Axt verloren und vermutete, dass der Sohn des Nachbarn sie ihm gestohlen habe. Er beobachtete ihn daher ganz genau: Sein Gang und sein Blick waren ganz der eines Axtdiebes. Alles, was er tat und auch wie er sich benahm, sah nach einem Axtdieb aus. 

Einige Zeit später fand der Mann zufällig seine Axt unter einem Bretterhaufen wieder.

Am Tag darauf begegnete der Mann wieder dem Sohn des Nachbarn: Sein Gang war nicht der eines Axtdiebes und auch sein Blick war es nicht. Er sah ganz anders aus und benahm sich auch nicht wie ein Axtdieb.  

Lehre: 
Vorurteile machen blind und trüben den Blick!






Montag, 19. März 2012

Der Löwe und die Mücke | Stolz | Fabel von Aesop


aventin.blogspot.com

Eine Mücke forderte mit den übermütigsten Worten einen Löwen zum Zweikampf heraus: "Ich fürchte dich nicht, du großes Ungeheuer", rief sie ihm zu, "weil du gar keine Vorzüge vor mir hast; oder nenne sie mir, wenn du solche zu haben glaubst; etwa die, dass du deinen Raub mit Krallen zerreißt und mit Zähnen zermalmst? Jedes andere feige Tier, wenn es mit einem Tapferen kämpft, tut dasselbe, es beißt und kratzt. Du sollst aber empfinden, dass ich stärker bin als du!" Mit diesen Worten flog sie in eines seiner Nasenlöcher und stach ihn so sehr, dass er sich vor Schmerz selbst zerfleischte und sich für überwunden erklärte.

Stolz auf diesen Sieg flog nun die Mücke davon, um in alle Welt hinaus zu posaunen, wie stark sie sei. Dabei übersah sie aber das Gewebe einer Spinne und verfing sich in demselben. Gierig umarmte sie die Spinne und sog ihr das Heldenblut aus. Sterbend empfand die Mücke ihre Nichtigkeit, indem sie, die Siegerin über den Löwen, einem so verächtlichen Tier, einer Spinne, erlag.

Lehre:
Hochmut kommt vor dem Fall.






LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...